ON21-05 NUR ONLINE!,

Donnerstag, 29. April 2021, 17 bis 20Uhr

Dozent Peter Keßel




Psychomotorik bedeutet immer auch Partizipation - aber was, wenn die Kinder nicht so wollen wie ich?

Partizipation ist eine zentrale und grundlegende Ausrichtung aller aktuellen Bildungspläne und -programme. Psychomotorik ist in seinem Kern ebenfalls grundsätzlich partizipativ ausgerichtet. Wenn die Kinder aber Dinge anders machen, als man es geplant hat, kann das verunsichern und auch Widerstände bei einem selbst auslösen. Wie können wir in psychomotorischen Situationen damit umgehen? Warum ist Partizipation überhaupt so wichtig? Und was heißt Partizipation eigentlich? Diese Dinge werden in der Veranstaltung besprochen und diskutiert. Eigene Praxisbeispiele sind willkommen, um daran im gemeinsamen kollegialen Austausch den eigenen Weg in und durch partizipative Angebote mit Kindern zu finden. 

April

29.

Donnerstag

ORT ONLINE ZOOM-Seminar, es ist nur ein Computer, Tablet oder Laptop mit Kamera und Internetanschluss, sowie die einmalige (kostenlose) Anmeldung/Registrierung bei Zoom.us notwendig

ZIELGRUPPE Ezieherinnen, Grundschullehrerinnen

KOSTEN 49,–

Anmeldg-Seminare-rgb.pdf